Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /var/www/virtual/trachten/html/includes/menu.inc).

Der Dirndl-Code

Ein Mädel oder eine Frau im Dirndl ist ein echter Hingucker.  Schöner und reizvoller kann Frau sich kaum kleiden.

Was aber nicht jeder weiß: Findige Damen haben einen speziellen Dirndl-Code entwickelt, durch den sie ohne ein Wort der Männerwelt ihren Familienstand bzw. ihre Flirt-Bereitschaft signalisieren. Ein Blick auf die Dirndl-Trägerin genügt und Man(n) erkennt ob sich ein Flirt-Versuch lohnt oder nicht.

Bei diesem geheimen Zeichen handelt es sich um die Schleife am Dirndl. Sie zeigt an ob Frau zu haben ist oder nicht. Ganz ohne Hintergedanken sollte man seine Dirndlschleife deshalb nicht binden:

Dirndl-Schleife links = Single bzw. unverheiratet

Bindet die Dame die Dirndl-Schleife – von ihr aus gesehen – auf der linken Seite am Dirndl, ist sie flirtbereit und einem Abenteuer nicht abgeneigt. Man(n=) darf sich Hoffnungen machen und die Dame ansprechen. Aus Sicht der Dame sollte sie sich auf so manches Gespräch gefasst machen.

Dirndl-Schleife rechts = In festen Händen bzw. verheiratet

Bindet die Dame die Dirndl-Schleife – von ihr aus gesehen – auf der rechten Seite, dann signalisiert sie, dass sie bereits vergeben bzw. verheiratet ist. Ansprechen und flirten sind nicht erwünscht.

Dirndl-Schleife vorne Mitte = Wer weiß bzw. Jungfrau

Wird die Dirndl-Schleife vorne in der Mitte gebunden, bedeutet dies, dass die Dirndl-Trägerin
noch nicht vergeben und evtl. noch Jungfrau ist. Man(n) hat hier wohl kein leichtes Spiel.
Die mittig gebundene Dirndl-Schleife kann auch dahingehend ausgelegt werden, dass die Dame nichts über ihren Beziehungsstatus und ihre Flirtbereitschaft aussagen will – oder noch nicht weiß …?

Dirndl-Schleife hinten Mitte = Kellnerin oder verwitwet

Bindet die Dame die Dirndl-Schürze am Rücken, ist sie entweder als Kellnerin in der Gastronomie tätig oder verwitwet. Es kann aber auch sein, dass sie einfach über den Dirndl-Code nicht Bescheid weiß. Ein vorsichtiges Ansprechen kann sich hier lohnen.

Woher dieser Dirndl-Code kommt ist umstritten. Ob er erst in neuerer Zeit erfunden wurde oder dem Brauchtum entstammt kann niemand so genau sagen. Es scheint sich aber eher um einen neuen Brauch zu handeln, denn in früheren Zeiten waren verheiratete Frauen anders als ledige Mädchen gekleidet. Die Dirndl-Schleife als Zeichen des Familienstandes war also ohne Bedeutung.

Merkhilfe in Sachen Dirndlschleife

Dirndl-Schleife links: Ll – ledig links oder Schleife links –Glück bringts.

Dirndl-Schleife rechts: Rechts trägt man den Ehering.